Beitragsseiten


11. - 13. Mai 2018 in Sternenfels, Freie Schule Diefenbach

P01-18

Objekttehater - Wie wird aus einem toten Objekt eine lebendige Figur?

Referent: Raphael Mürle, Dipl.-Puppenspieler, Figurentheater Raphael Mürle (www.figurentheater-pforzheim.de)

Das Spiel mit Objekten ist ein ziemlich neuer und moderner Zweig im Bereich des Figurentheaters. Statt mit gestalteten Figuren wird auf der Bühne mit Gebrauchsgegenständen, Fundstücken, Naturgegenständen oder Materialien hantiert. Der Prozess, wie aus einem toten Gegenstand eine lebendige Rollendarstellung wird, ist ein sehr spannender. Die Objekte bringen vie lmit von ihrer Materialbeschaffenheit, ihrer ursprünglichen Funktion und ihren Assoziationsfeldern. Dies kann direkt in die Rollengestaltung mit integriert oder gebrochen werden. Anhand von verschiedenen Rollenkonzepten wird die Wirkung der Objekte untersucht und nach und nach in eine Rollenkonzeption eingearbeitet. Kleine erarbeitete Szenen sollen am Ende des Seminars das Objekttheater anschaulich machen.

Bitte mitbringen:
Es wird gebeten, möglichst ein bis zwei Gegenstände mitzubringen.

Beginn: Freitag 17.00 Uhr - (bis Sonntag 16.00 Uhr) 14 Zeitstunden

Kosten:   80 €
               25 € für LABW-Mitglieder
               35 € für Landesverbands-Mitglieder anderer Bundesländer